Baumpflanzungen 2019

Man kann sich selbst keine Bäume pflanzen.

(Deutsches Sprichwort)

 

Bäume zu pflanzen ist der Inbegriff nachhaltigen Denkens, denn im Schatten des Baumes, der heute gepflanzt wird, werden unsere Kinder und Enkel sitzen. Das Baumpflanzen ist deshalb ein Symbol des Glaubens an die Zukunft und von verantwortungsbewußtem nachhaltigem Handeln.

Die Baumpflanzung zum Internationalen Tag des Baumes hat für die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Tradition. Im Vorfeld der Remstal-Gartenschau 2019 ist der SDW-Kreisverband Rems-Murr e.V. in mehreren Kommunen zu Gast .

Stattliche Flatterulme (Ulmus laevis)
Stattliche Flatterulme (Ulmus laevis)

 

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.

(Aleksej Andreevic Arakceev)

 

Baumpflanzung in Kaisersbach

Am Donnerstag, dem 9. Mai 2019 wird die SDW Rems-Murr im Rahmen des Naturschutz-Aktionstags der Grundschule Kaisersbach zusammen mit Schülerinnen und Schülern den Baum des Jahres, eine Flatterulme, pflanzen.

Rückblick auf die Pflanzungen der Flatterulme 2019

  • Flatterulmen-Pflanzung bei den Heimattagen in Winnenden am Samstag, 23. März
    mit Bürgermeister Norbert Sailer
    (siehe Bericht)

  • Flatterulmen-Pflanzung in Korb mit dem Kindergarten Villa Kunterbunt am 2. April
    mit Bürgermeister Jochen Müller
    (siehe Bericht)
  • Pflanzung dreier Flatterulmen in Urbach
    am 7. April mit der Gemeinde Urbach, dem Schwäbischen Albverein Urbach  unter Mitwirkung des Jugendhauses Urbach, des Gesangvereins Urbach und der Urbacher Waldpädagogik
    mit Bürgermeisterin Martina Fehrlen
    (siehe Bericht)