Waldfotografie

 Wald ist Natur  |   Wald ist Erlebnis | Wald ist Herausforderung

                                     |    Für Naturfotografen und solche die es werden wollen!

 

Nach dem großen Interesse an den SDW-Wald-Fotokursen mit dem Fotografen und Diplom-Biologen Stefan Seip aus Stuttgart den vergangenen drei Jahren bieten wir 2019 zwei Wald-Themen-Fotokurse an.

 

Seip ist Kursleiter, Vortragsredner, Buchautor und fotografischer Reisebegleiter. Der naturverbundene Foto-Experte ist international bekannt durch seine Astro- und Himmelsaufnahmen. Seine Fotos wurden in Nachrichtensendungen wie der Tagesschau (ARD) , heute (ZDF), in Tageszeitungen und zahlreichen Astronomiezeitschriften veröffentlicht.   [Weitere Infos finden Sie >> hier.]

 



2. Kurs Waldfotografie

Pflanzen- und Baumportraits

  • Ort:   Remstal-Gartenschau in Urbach
                Forstlicher Stützpunkt Urbach
                im Rahmen des
               Remstal-Gartenschau-Waldtags
  • Waldtag: Sonntag, der 15. September 2019
                (im Anschluss:
                 "Smartphone-Fotografie"
                 für Jedefrau/Jedermann)
  • Bildbesprechung: Mittwoch, der 25. Sept. 2019

Bitte mitbringen:

  • Kamera, Bedienungsanleitung, Standard-(Zoom-)-Objektiv.
  • Falls vorhanden:
    Wechselobjektiv(e), Makroobjektiv, Stativ, Kabelauslöser, Graufilter, Polfilter, Hintergrundkartons (DIN A4) in schwarz, grau und weiß, Blitz, Taschenlampe.
Foto: Stefan Seip
Foto: Stefan Seip

Der Teilnehmerbetrag von 50 Euro ist bis eine Woche vor Veranstaltungstermin mit dem Bezeichnung der Veranstaltung auf das Konto der SDW zu überweisen.

Angemeldete Teilnehmer/innen
am 7.  8.  2019:        5

 



1. Kurs Waldfotografie

Schwarz-Weiß-Fotografie im Wald am 14. Juli 19

Foto: Stefan Seip
Foto: Stefan Seip

 

 

Wer imposante Fotos in Schwarzweiß machen möchte, muss vor allem seinen Blick schulen. Denn es gilt, jene Motive zu finden, die sich für die schwarzweiße Abbildung, nicht jedoch für ein Farbfoto eignen. Das Fehlen der Farbe in der Schwarzweißfotografie ist nicht als Verlust zu beklagen, sondern als ein Schritt hin zur Abstraktion, der besonders kunstvolle Darstellungen ermöglicht. In unserer Zeit, in der alles grellbunt, schrill und aufdringlich sein muss, um nur aufzufallen, heben sich gekonnt fotografierte Schwarzweißbilder durch ihre Schlichtheit und Ästhetik wohltuend von der Masse ab.



Bei Rückfragen: