Waldwirtschaft

Wald im Rems-Murr-Kreis

Landschaft

Mischwälder dominieren unser Waldbild. In stetigem Wechsel erlebt man tiefe Klingen, liebliche Streuobstwiesen, verträumte Seen, stille Wälder und sonnenverwöhnte Weinberge. Das Klima ist bei 8 - 9 ˚C mittlerer Jahrestemperatur kontinental geprägt. Die Niederschläge variieren zwischen 850 und 1.060 mm.

 


Waldbesitz-Struktur

Der Wald befindet sich zu zu 45 Prozent in Landesbesitz, zu 21 Prozent im Eigentum von 36 kommunalen Betrieben einschließlich der Kirchenwälder und zu 34 Prozent in Privatbesitz. Der Kleinprivatwald im Landkreis besitzt eine durchschnittliche Parzellengröße von 0,4 Hektar, dies entspricht rund 10.000 Kleinprivatwaldbesitzern.


Waldbau

Die Wälder im Rems-Murr-Kreis sind stufig und naturnah aufgebaut. Indiz hierfür ist die vielfältige Baumartenstruktur im öffentlichen Wald mit 31% Fichte, 9% Weißtanne, 7% Kiefer, 3% Lärche, 3% Douglasie, 1% sonstigem Nadelholz, 30% Rotbuche, 7% Eiche und 9% sonstigem Laubholz.

In der Backnanger Bucht, im Schurwald und in den Berglen prägen Buchen-Mischwälder und die so genannte Keuperbergland-Mischung das Landschaftsbild, während im Schwäbischen Wald Fichten-Tannen-Buchen-Wälder dominieren. Eine Besonderheit sind die Tannen-Femelwälder im Schwäbischen Wald.

Die Altbestände werden zu über 90% natürlich über so genannte Schirm- und Femelhiebe verjüngt.

Holzvorrat und Zuwachs

Der Holzvorrat in den öffentlichen Wäldern des Landkreises liegt bei rund 8,1 Millionen Kubikmetern (Vorratsfestmeter). Dies entspricht 360 Kubikmeter pro Hektar. Jährlich wachsen ca. 240.000 Kubikmeter nach. Dies entspricht 657 Kubikmetern oder 26 LkW-Ladungen täglich. Demgegenüber steht eine jährliche Nutzung von 200.000- 250.000 Kubikmetern, entsprechend einer Wertschöpfung von annähernd 20 Millionen Euro.

 

Geschützte Waldflächen

Im öffentlichen Wald des Rems-Murr-Kreises liegen 152 Hektar Bannwald und 182 Hektar Schonwald sowie 1810 Hektar ausgewiesene flächenhafte Waldbiotope. 36 Prozent des öffentlichen Waldes liegen im Landschaftsschutzgebiet. Weitere Schutzgebiete sind Vogel- und Wasserschutzgebiete sowie Naturschutz- und FHH-Gebiete.

 

(Quellen: Flyer der Unteren Forstbehörde Rems-Murr-Kreis, StZ-Interview M. Röhrs / Kreisforstamt Rems-Murr vom 9.1.2013, ForstBW Mitt. 3/2014: Portrait UFB Rems-Murr-Kreis)